Februar 2017: Anschaffung eines Defibrillators

Ersthilfe

Die Sicherheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir uns einen Defibrillator angeschafft und unsere Ersthelfer im Betrieb in dessen Handhabung und Anwendung geschult. Ein Defibrillator kann im Notfall ein Leben retten. Er kann durch einen elektrischen Schock dafür sorgen, dass das Herz wieder schlägt.

Bereits Oscar Wilde, ein irischer Schriftsteller und Kritiker aus dem 19. Jahrhundert, wusste, dass Gesundheit die erste Pflicht im Leben ist. Wir sind stolz, dass wir unsere innerbetriebliche Rettungskette um die Frühdefibrillation erweitern konnten.

Oktober 2016: Drei neue Lehrlinge für das Ausbildungsjahr 2016

Auch dieses Jahr treten wir wieder als starker Ausbildungsbetrieb innerhalb unserer Region auf und bieten drei Lehrlingen ab September 2016 einen Ausbildungsplatz.

Ein Auszubildender (zweiter von links) hat den Ausbildungsberuf als Produktdesigner, die anderen beiden (dritter und vierter von links) als Behälter- und Apparatebauer begonnen. Insgesamt unterrichten wir nun sieben Auszubildende in unserem Unternehmen.

Weiterlesen

August 2016: Ein Tag in der Kupferschmiede

Mit Hightech einen Fußballpokal im Ferienprogramm gefertigt …

Im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms durften wir 24 Schwindegger Schülerinnen und Schüler in unserem Betrieb begrüßen. Zu Beginn erklärten wir den Kindern, dass sie ein Werkstück in Edelstahl fertigen werden und dabei die meisten Arbeitsgänge selbst ausführen dürfen. Als sie erfuhren, dass es sich dabei um einen Fußballer handelt, der gerade einen Ball schießt, war das Interesse natürlich besonders groß.

In den folgenden 5 Stunden durften die Mädels und Jungs WIG-Schweißen, die CNC-Abkantpresse bedienen, den Fußball mit ca. 170 bar aufblasen, den Portalkran ausprobieren und letztendlich das Dress des Fußballers mit Sprühlack farbig gestalten.

Die Begeisterung mit ansehen zu dürfen, als sie am Ende ihr Werkstück stolz in Händen hielten, erfüllte uns mit Freude 😊 ..

Juni 2016: „Koana meckert, wenn a Semmeknedl z´dick is!“

Schon gar nicht, wenn am Sonntag der größte Semmelknödel der Welt hergestellt wird .. und der Kochbehälter kommt von uns.

Mit Hilfe von Sternekoch Alfons Schuhbeck, für den der Semmelknödel der Inbegriff der bayerischen Küche ist, wird diesen Sonntag in Aldersbach der Weltrekordversuch unternommen, einen mannshohen Semmelknödel herzustellen, der mit 1,80 m Durchmesser schon einen besonderen Kochtopf braucht. Ob er aufschwimmt, wenn er fertig ist, wird sich noch zeigen 😃

Bei dem Gewicht eines Kleinwagens wird von einer etwas längeren Zubereitungsdauer ausgegangen: Beginn um 4:00 Uhr früh, 12 Stunden später wird gemessen. Der Verkaufserlös geht an die gemeinnützige Organisation Sternstunden e. V. Wir freuen uns, diesen Weltrekordversuch mit unserem Know How unterstützen zu dürfen. Weitere Informationen unter http://www.landesausstellung-bier.de/events/weltrekordversuch_groesster_semmelknoedel