September 2018: Erfolgreiche Änderungszertifizierung nach DIN EN 1090 Ausführungsklasse EXC3

Nach erfolgreicher Einführung der DIN EN 1090 für Stahltragwerke gemäß Ausführungsklasse EXC2 im Jahr 2014 ist uns als Schweißfachbetrieb im Rahmen einer Änderungszertifizierung Ende Juli 2018 eine Erhöhung der Zulassung auf die Ausführungsklasse EXC3 erfolgreich gelungen.

Die europäische Norm DIN EN 1090 regelt den Konformitätsnachweis, die werkseigene Produktionskontrolle, die Herstellerzertifizierung sowie die CE-Kennzeichnung für tragende Stahl- und Aluminiumbauteile, die als Bauprodukte in Verkehr gebracht werden.

Als qualitätsbewusstes Unternehmen ist es unser Ziel, allen Anforderungen unserer Kunden in sämtlichen Bereichen gerecht zu werden – darunter auch bei der Konstruktion und Produktion von Stahlbauwerken sowie einzelnen Stahlbauteilen. Dabei berücksichtigen wir sämtliche gesetzliche Anforderungen und haben uns ein hohes Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsdenken angeeignet. Vorrangiges Ziel unserer Qualitätspolitik ist es dabei, unsere Kunden durch erstklassige und fehlerfreie Produkte zufrieden zu stellen sowie eine auf Zuverlässigkeit aufgebaute, langfristige Kunden-Lieferanten-Beziehung aufrecht zu erhalten. Die Qualität unserer Produkte soll aber vielmehr auch als Herausforderung angesehen werden, uns ständig weiter zu verbessern und damit den stetig steigenden Anforderungen eines zunehmend globalisierten Marktes gerecht zu werden.

In die Ausführungsklasse EXC3 fallen vorwiegend ruhend und nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Bauteile oder Tragwerke aus Stahl bis zur Festigkeitsklasse S700, für die mindestens einer der folgenden Anwendungsfälle zutrifft:

  •  Großflächige Dachkonstruktionen von Versammlungsstätten oder Stadien
  • Gebäude mit mehr als 15 Geschossen
  • Vorwiegend ruhend beanspruchte Wehrverschlüsse bei extremen Abflussvolumen
  • Folgende nicht vorwiegend ruhend beanspruchte Tragwerke oder deren Bauteile: Geh- und Radwegbrücken, Straßenbrücken, Eisenbahnbrücken, fliegende Bauten, Türme und Maste (z.B. Antennentragwerke), Kranbahnen, zylindrische Türme (z.B. Stahlschornsteine)

Die Ausführungsklasse EXC3 gilt dabei auch für andere vergleichbare Bauwerke, Tragwerke und Bauteile.

Unsere werkseigene Produktionskontrolle ist nun mit dieser Änderungszertifizierung für tragende Bauteile und Bausätze für Stahltragwerke bis EXC3 nach DIN EN 1090-2 gemäß der Verordnung (EU) Nr. 205/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 09.03.2001 zertifiziert.

.